Selbstbewusstsein

Warum hatte Marylin Monroe so ein geringes Selbstvertrauen?

Es stellt das typische Weltbild auf den Kopf. Denken wir nicht oft: Wenn ich so schön wäre wie..., wenn ich so reich wäre wie..., wenn ich so begabt wäre wie..., dann wäre mein Selbst-Wert-Gefühl höher. Und doch sind diese Menschen oft nicht so selbstbewusst, wie wir es ihnen zuschreiben. Es hat also mit dem gesellschaftlichen Status nichts zu tun. Es hat auch nichts damit zu tun, ob jemand ein Experte ist in seinem Gebiet und dafür Anerkennung bekommt (Marylin = Schönheit), denn das Leben ist sehr vielschichtig.

Das eigene Selbstbewusstsein und die Vorstellung über den Selbst-Wert ist entstanden aus dem Vergleich mit anderen Menschen und der Rückmeldung bzw. Anerkennung von anderen. Es ist also wesentlich durch die Kommunikation mit anderen geprägt. Dabei meinen wir aber nicht das gesprochene Wort, denn das sind nur 7% der Kommunikation. Wir meinen die anderen 93%!

Genauso, wie ein Hund Angst riechen kann, so nehmen wir alle unterbewusst andere Menschen in ihrer Gesamtheit wahr. Wir merken, ob jemand Angst hat, ob sich jemand eine Aufgabe zutraut, ob jemand an sich selbst glaubt usw. Leider ist das Verhalten von Menschen oft ziemlich vergleichbar mit dem von Hunden: wird eine Schwäche erkannt, wird man angebellt.

Positives Denken und ähnliche Ansätze gehen in die richtige Richtung. Solange die Angst aber vorhanden ist, kommuniziert vor allem die Angst und nicht der positive Gedanke. Daher ändert sich auch am Ergebnis nichts: angebellt werden.

Natürlich geht es beim Selbstbewusstsein nicht um blanke Angst, sondern um viele kleine Unsicherheiten: was denken die anderen über mich? Wird mein Diskussionsbeitrag ernst genommen? Etc. Von der energetischen Struktur her sind sie aber gleich.

Dieser Bereich ist gerade im Umbau.
Ab Mitte August werden wir eine 12-teilige eMail Schulung zu energetischen Zusammenhängen anbieten. Bis dahin empfehlen wir unser Webinar Mentale Entwicklung.

Mentale Entwicklung

Im Online Seminar "Selbst bewusst sein" erläutern wir, wie man es schafft, das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl so aufzubauen, daß das Grundgefühl besteht: ich bin richtig.
Wir erläutern, wie die vielen kleinen Unsicherheiten schnell und gründlich erlegt werden können.
Wir erläutern, welche weiteren Faktoren das Selbstbewusstsein beeinflussen und wie auch diese an ihrer Ursache behoben werden.
Die unterbewusste Kommunikation mit anderen Menschen ändert sich dann so, dass andere Menschen Dir mit Anerkennung begegnen - völlig unabhängig vom inhaltlichen Aspekt.
Schau es Dir an!

Interessante Beiträge aus unserem Blog:

Selbstbewusstsein stärken
Das Selbstbewusstsein stärken heißt, eigene Ängste und Beschränkungen aufzulösen. Das kann jeder, wenn er weiß WIE. Anerkennung kommt als Resonanz zurück.

arrow
Mentale Entwicklung
arrow
arrow