3 Elemente glücklicher Partnerschaften

Selbst wenn wir mit uns im Reinen sind, einen erfüllenden Beruf ausüben und einen herzlichen Freundeskreis besitzen, so gibt es Zustände der Geborgenheit, der Harmonie und der Liebe, die vor allem in Partnerschaften erreicht werden.

Energetisch betrachtet sind wir Menschen pulsierende energetische Quellen, die immer und überall mit den Menschen in unserer Umgebung kommunizieren. Je näher uns diese Menschen stehen, desto intensiver und berührender ist die Kommunikation dieser pulsierenden Quellen miteinander. In lebendigen Partnerschaften ist der energetische Austausch von Schwingungsmustern so intensiv, dass ein gemeinsames Gruppenfeld entsteht, in dessen Zentrum sich eine große pulsierende Quelle bildet, die beide Partner gleichermaßen mit Energie versorgt.

Die Beziehung

Umso belastender ist es, wenn Krisen und Missverständnisse dieses sensible Ökosystem der Partnerschaft ins Wanken bringen und sich das energieversorgende Zentrum dieser Partnerschaft in ein Loch verwandelt.

Das Resultat sind klassische Beziehungsmuster, die durch Erwartungen, Enttäuschungen, Abhängigkeiten und Misstrauen gekennzeichnet sind. Bevor man an diesen unnatürlichen Beziehungsmustern etwas ändern kann, gilt es die einzelnen Wirkungsebenen zu verstehen. Diese Wirkungsebenen liegen jenseits von inhaltlichen Streitigkeiten und inhaltlichen Verletzungen. D.h. es kommt nicht darauf an, wer was wann gesagt hat im Streit und ob das stimmte. Energetische Ursachen lenken die Gespräche.

Die 3 Elemente glücklicher Partnerschaften

Wenn sich die Verliebtheit mit dem Partner über die Zeit zu einer Beziehung verändert hat und Probleme bestehen, dann gibt es drei große Bereiche, an denen man Veränderungen herbeiführen kann, die nachhaltig wirken und die Beziehung in eine glückliche Partnerschaft transformieren können.

1. Die Befreiung von Beschränkungen im eigenen Bewusstsein

Individuelle Verletzungen, Sorgen und Ängste der einzelnen Partner basieren auf energetischen Beschränkungen, die unsere Handlungen innerhalb der Partnerschaft bestimmen.

Hat beispielsweise einer der beiden Partner Angst, den anderen zu verlieren, ist sein gesamtes Handlungsmuster von dieser Angst getrieben.

Sehr typisch ist die Situation, dass einer gerne die ganze Nacht feiert, während der andere leidet und nicht schlafen kann aus Sorge, der Feiernde könnte jemand anderen kennengelernt haben. Der Kompromiss, spätestens um 1 zu Hause zu sein, belastet auf Dauer die Beziehung.

Werden die Ängste aufgelöst, kann man ruhig schlafen. Egal ob der Partner oder die Partnerin feiert oder auf Geschäftsreise ist.

Es gibt unterschiedliche Beschränkungen in der Aura, die zu unterschiedlichen Verhaltensmustern führen.

Dazu gehören Enttäuschung oder innere Einsamkeit, wenn der Wunsch nach Aufmerksamkeiten, Lob und Anerkennung nicht oft genug bedient wird.

Dazu gehören auch Wut und Streit, wenn der Partner nicht so will, wie man selbst. Das kommt ja vor… J

Es ist frappierend, wie schnell diese Gefühle verfliegen, wenn die dazugehörigen Beschränkungen in der eigenen Aura aufgelöst werden. Sind sie weg, entsteht Raum und Freiheit, sich innerhalb der Partnerschaft individuell zu entwickeln und zu entfalten.

2. Befreiung der Kommunikation

Menschen, die sich über längere Zeiträume in „Beziehungen“ aufhalten, bilden zwangsläufig energetische Kabel zueinander. Diese Kabel sind wie richtige Kabel, nur ohne Kupfer.

Die Partner legen diese Kabel unterbewusst zueinander, erzeugen damit Erwartungen und Abhängigkeiten und ziehen sich gegenseitig über die Kabel Energie ab.

Diese Kabel stellen auch die übrig gebliebenen Kommunikationskanäle dar, mit denen eine freie und lebendig-berührende Kommunikation nur sehr schwierig möglich ist. Ein lockeres Gespräch endet häufig an den immer gleichen Streitpunkten.

Werden die Kabel getrennt, ist es so, als befreie man sich aus einem Spinnennetz. Jeder behält seine eigene Kraft. Abhängigkeiten wandeln sich in Freiheit und Erwartungen in Dankbarkeit für Hilfe und Aufmerksamkeit. Gespräche entwickeln sich wieder frei. Beide Partner werden wieder zur freien energetischen Quelle, mit einer lebendigen Mitte zwischen ihnen.

3. Anpassung des Zuhause

Weitere Wirkungsebene sind die Räume, in denen wir leben.

Häuser und Wohnungen können Kraftplätze sein, die uns mit Energie versorgen in dem sie harmonische Felder bilden.

Sie können aber auch Löcher darstellen, in die unsere Lebenskraft ständig abfließt. In diesem Fall sind Glück, Liebe und Geborgenheit so weit entfernt, wie das Krokodil vom Status eines Vegetariers.

Verändert man seine inneren Zustände, und befreit sich von Beschränkungen in der Aura, entsteht automatisch der Wunsch nach Veränderung am eigenen Wohnraum. Es läuft dann wie vorher auch über den Mechanismus „Gefällt mir besser“.

Alternativ kann man gezielte Veränderungen am Haus durchführen, welche dann auf das eigene Bewusstsein wirken und dazu führen, dass dort Beschränkungen nach und nach verschwinden.

An dieser Stelle wünschen wir Euch von Herzen das, was wir unseren Familien wünschen.

Der große Zusammenhang

Mit den 3 Punkten haben wir Dir zunächst nur einen kleinen Überblick gegeben darüber, wie die Dinge zusammenhängen. Eventuell ist es auf den ersten Blick nicht ganz verständlich.

Wir haben eine kostenfreie Schulung zu energetischen Zusammenhängen erstellt. Wir laden Dich ein, Dich für den Kurs einzutragen und darüber die Grundlagen unseres Daseins zu verstehen.

Wenn Du die 12 Teile des Kurses gelesen hast, wirst Du erkennen, welche der benannten Stellschrauben auf Dich und Deine Partnerschaft oder Beziehung zutreffen und wie Du die Sache angehen kannst.

Das haben wir für Euch:

Eine detaillierte Erläuterung, was hinter den Begriffen Lebenskraft Chi, Chakra, Aura, Bewusstsein, Unterbewusstsein. Intuition usw. steht und wie alles zusammenhängt.

Eine Beschreibung, wie die Energieflüsse im Hintergrund unser alltägliches Leben beeinflussen, ohne dass wir es merken.

Wie Kommunikation im allgemeinen und in der Partnerschaft abläuft, was Ursachen für Sorgen, Grübeln, Unzufriedenheit und mangelndes Selbstbewusstsein sind.

Was es mit dem Gesetz der Resonanz auf sich hat und was beim Film "The Secret" verschwiegen wurde.

Und noch viel, viel mehr…

Die Schulung enthält gut 50 Seiten wertvoller Information über 12 Lektionen verteilt, die wir Dir im Abstand von 2 Tagen zusenden.

Sie ist kostenfrei und ohne jegliche Verpflichtung.

Trag Dich gerne ein, wenn Du möchtest.

Trag Dich gerne hier ein.

↓           ↓     ↓     ↓             ↓

Wir geben Deine eMail Adresse niemals an Dritte weiter.
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.
Klick hier, um zu erfahren, wie man sich abmeldet.

Blogbeiträge zum Thema "Partnerschaft"

Streit in der Partnerschaft
Ursache für Beziehungsprobleme sind oft Blockaden des eigenen Chi, hervorgerufen durch externe Einflüsse, an denen der Partner keine Schuld trägt...

Yin & Yang - energetischer Hintergrund
Yin und Yang sind zwei Energieströmungen, die unser Bewusstsein aufspannen, in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen die Chakren entstehen lassen und vektoriell aufgespalten die Elemente des Feng Shui darstellen.