Deine Innere Stimme hören

In den meisten von uns wohnen zwei Stimmen. Die eine ist die Innere Stimme, die Entscheidungen treffen will, die dem eigenen Wesen entsprechen. Die andere Stimme, die den meisten von uns ebenfalls sehr vertraut ist, ist der innere Kontrolleur.

Beispiel 1:

Innere Stimme: „Am kommenden Wochenende würde ich viel lieber den Samstagabend beim Rotwein und einem richtig schönen Buch auf der Couch verbringen.“

Innerer Kontrolleur: „Wir sind aber am Samstag zum Essen eingeladen und können hier nicht einfach absagen…was denken die von uns…die haben bestimmt schon alles vorbereitet…usw.“

Beispiel 2:

Seit 10 Jahren bin jetzt in meinem Job und der ist eigentlich auch ganz OK. Ich verdiene genug Geld und arbeite mit netten Kollegen zusammen. Doch geträumt habe ich immer von etwas Anderem.

Innere Stimme: „Immer wenn ich in einem bestimmten Café sitze, träume ich davon, ein eigenes, kleines Café zu betreiben, Kuchen zu backen und Café-Variationen zu entwickeln, die anderen Menschen ein Lächeln auf Gesicht zaubern“.

Innerer Kontrolleur: „Wo ist die Sicherheit? Das Risiko ist zu groß! Keiner weiß, was in 10 Jahren ist!...

Was ist die Innere Stimme?

Die Innere Stimme ist eine Stimme, die sich aus der Bewusstseinsebene der Intuition und dem Zusammenspiel aus Thymus Chakra & Herz Chakra bildet. Folgst Du dieser Stimme steigt Deine Lebenskraft maximal an, was bedeutet, dass auch Dein Körper vollständig mit Energie versorgt ist und folglich gesund ist.

Leider ist die Innere Stimme oft sehr leise, was mit dem Kräfteverhältnis zum inneren Kontrolleur zusammen hängt.

Der innere Kontrolleur entsteht durch Beschränkungen (Blockaden, Ängste, Ohnmachten), also „schlechten“ Erfahrungen aus der Vergangenheit, die ihre Signaturen hinterlassen haben. Durch diese Beschränkungen wird die Energieversorgung so eingeschränkt, dass auch die Bewusstseinsebene Intuition und die Chakren Thymus und Herz in Mitleidenschaft gezogen werden. Das schwächt die Innere Stimme nachhaltig und stärkt den inneren Kontrolletti.

Trifft man Entscheidungen, die dem inneren Kontrolleur folgen, dreht sich die Spirale in die Kraftlosigkeit. D.h. es fließt weniger Energie nach, das Leben wird als Last empfunden, Dinge sind einem zu viel, Leichtigkeit und Lebenslust geht verloren.

Die Logik ist hier bestenfalls eine Krücke, um Schaden und Nutzen abzuwägen aber kein Werkzeug, um den Tiefgang einer Lebensentscheidung zu erfassen.

Die Entfaltung der Inneren Stimme

Du kannst vieles machen, um Deine Innere Stimme wieder zu entfalten.

Nimm Dir auch in den kleinen Situationen im Alltag genug Zeit, alles auf Dich wirken zu lassen und treffe ganz bewusste Entscheidungen. Hast Du Lust auf einen Apfelpfannkuchen mit Zimt und Zucker? Dann iss ganz bewusst einen Apfelpfannkuchen mit Zimt und Zucker und beobachte dabei Dein inneres Lächeln und die roten Wangen, die entstehen, weil Deine Kraft steigt.

Methode zur Entscheidungshilfe: die Innere Stimme hören

Die wichtigste Frage ist immer: "Was sagt mir mein Herz"? Unser wichtigstes Wahrnehmungsorgan des Unterbewusstsein ist das Herz. Eine Herzensentscheidung ist immer richtig.

Ein weiterer Weg ist, auf die eigene Atmung zu achten. Nimm Dir zwei Zettel. Auf den einen schreibst Du Variante A und auf den anderen Variante B. Schließ die Augen, denk an Variante A und atme ein. Wie leicht und tief kannst Du einatmen? Dann denkst Du an Variante B und atmest wieder ein. Wie leicht und tief ist Dein Atem jetzt?
Je leichter und tiefer Dein Atem, desto besser ist es für Dich persönlich.

Ein weiterer Weg ist, daß Du die Zettel knüllst, so daß Du nicht weißt, ob Variante A oder B darauf stehen. Dann nimmst Du einen Zettel in die Hand und fühlst, wie schwer er sich anfühlt. Dann den anderen Zettel, oder einen linke einen rechte Hand. Je leichter je besser.

Bei Beispiel 2 wäre der innere Kontrolleur sicherlich mit einer belasteten, druckvollen und flachen Atmung gekennzeichnet, während die Vorstellung nach dem eigenen Café als Herzenswunsch die Atmung frei und leicht werden lässt.

Sind kraftvolle Entscheidungen getroffen, können Pläne geschmiedet werden, die natürlich alle Komponenten einer „logischen Planung“ enthalten, damit es auch erfolgreich wird.

So wird die Logik als Instrument für das eigene Wesen eingesetzt und nicht gegen das Wesen.

Wenngleich die Methode mit den Zetteln sehr gut ist, so wäre es doch sehr schön, die eigene Innere Stimme immer zu hören, wenn man lauscht. Ein guter Weg dahin ist, den "Krach" der Ängste und sonstigen Beschränkungen in der Aura zu reduzieren, indem man die Strukturen auflöst. Dann hört man auch die leise Innere Stimme immer deutlicher bis nur noch sie als klarer innerer Wegweiser existiert.

Klick hier, um zu erfahren, wie das mit dem Kraftpaket geht.