Kraftpaket

Überblick der Übungen, sich selbst von allem Ballast zu befreien.

 

Der Zusammenhang von Aura und unserem Leben

Unsere Aura, unser Bewusstsein, entsteht bei der Zeugung und ist ein energetisches Feld, dass von Energien, den natürlichen Kraftwurzeln, gespeist wird. Darüber hinaus ist jeder Mensch selbst eine Energiequelle.

Im Idealzustand: - fließt uns die Energie frei und stark zu - über die natürlichen Kraftwurzeln - fließt die Energie frei und stark in unserer Aura selbst - stehen wir in freien Resonanzen zu anderen Menschen - gegenseitige Anregung

Die Aura ist der Bauplan unseres physischen Körpers inklusive Gefühlen und Gedanken. Fließt die Energie ideal frei, sind wir gesund und glücklich. Entstehen Beschränkungen des freien Fluss, wirkt sich dies auf alle Bereiche unseres Lebens aus. Unser Körper und Geist folgen dann dem geänderten Bauplan mit: Krankheit, Unzufriedenheit, Angst, mangelndem Selbstvertrauen usw. Werden die Strukturen wieder aufgelöst, folgt der Körper wieder unmittelbar: man wird gesund, zufrieden usw.

Energetische Beschränkungen in der Aura kann man als unterschiedliche Strukturen erkennen, wenn man Aura sehen gelernt hat. Diese Strukturen haben vielfältige Ursachen. Sie können bereits durch eine Beleidigung entstehen, oder wenn man als Kind Hausaufgaben machen muss statt spielen zu dürfen. Strukturen behindern oder verhindern den freien Energiefluss. Die häufigsten Struktur-Typen sind: Blockaden, Ängste, Löcher (mangelnder Selbstwert), Opferdosen (oder Ohnmachten), geometrische Körper (Gesellschaftsstrukturen) und energetische Kabel (die Menschen mit anderen Menschen oder Gesellschaftsstrukturen verbinden).

Werkzeuge, energetische Beschränkungen aufzulösen

Das Kraftpaket ist ein Werkzeugkasten mit verschiedenen Werkzeugen, um die verschiedenen Beschränkungen gezielt aufzulösen.

Es sind keine Vorkenntnisse oder spezielle Begabung erforderlich! Jeder kann die Übungen mit erfolgreichem Ergebnis anwenden. Einzige Voraussetzung ist ein offenes Herz.

Alle Übungen sind Online verfügbar, können aber auch als MP3 heruntergeladen werden, um über einen MP3-Player überall genutzt zu werden. Nach einigen Wiederholungen kann man sie auswendig.

Die natürlichen Kraftwurzeln

Diese Übung stellt den Anschluss an die natürlichen Kraftwurzeln des Menschen her.

Das sind die Erde, unsere Eltern und Ahnen, die Menschheit und die Schöpfungskraft direkt. Es ist sehr wichtig, mit allen Energie-Qualitäten versorgt zu werden.

Ist ein Anschluss gestört entsteht ein Mangel. Das ist ungefähr so, als wenn wir nur Fritten essen würden und kein Obst.

Die Übung ist eine geführte Meditation. Sie stellt den Anschluss an die Kraftwurzeln her, lässt den Energiefluss mögliche Beschränkungen überwinden und erhöht die zufließende Energiemenge. In der Folge steigt unsere Lebenskraft an.

Die Transformation der Vergangenheit

Diese Übung dient dazu, Beschränkungen aus der eigenen Vergangenheit aufzulösen.

Im Laufe unseres Lebens haben wir uns eine Menge an energetischen Strukturen eingefangen, die den freien Energiefluss behindern. Jeder hat diese Beschränkungen. Typ und Menge variiert.

Die Übung ist eine geführte Meditation, die vom Jetzt bis zur Zeugung zurück führt und dann wieder ins Jetzt. Beim Weg zurück werden Erlebnisse, Gefühle und Gedanken mit den verknüpften Beschränkungen angeregt. Beim Weg ins Jetzt, werden die Beschränkungen dann aufgelöst.

Diese Übung kann entweder "ins Blaue hinein" angewendet werden. Dann werden die Beschränkungen gelöst, die einen gerade so beschäftigen. Oder die Übung kann auch gezielt angewendet werden, z.B. mit Bezug auf das Verhältnis zu Geschwistern und Eltern, Erwartungen an sich selbst oder an und von Anderen, Ängste vor etwas, Ohnmachtsgefühle etc. Die Übung ist extrem wirkungsvoll und löst alle Beschränkungstypen. Es wird so viel gelöst und damit so viel Kraft frei gesetzt, dass man ggf. gegen Ende der Meditation etwas unruhig werden kann.

Befreiung der Gedanken

Diese Übung transformiert Gedanken, die sich im Kreis drehen, in freie Gedanken.

Gedanken sind nicht so frei, wie wir es glauben möchten. Sie bewegen sich innerhalb der Grenzen, die wir uns selbst setzen und hängen oft an Ängsten oder Ohnmachtsgefühlen fest.

Die Bewusstseinsebene der Gedanken, unserer gepriesenen Logik, liegt oberhalb der Gefühle, aber unterhalb der höheren geistigen Fähigkeiten wie Wille, Intuition, Gestaltungskraft oder der Identität. In diesen oberen Bewusstseinsebenen werden die Grenzen der Gedanken gesetzt oder eingerissen.

Die Übung ist eine geführte Meditation. Man wird vom Herzen ausgehend in die oberste Bewusstseinsebene geführt, wo sich dann der "Blick" auf Gedankenstrukturen ergibt. Dann werden Kreisgedanken in freie Gedanken transformiert. Das Ergebnis der Übung stellt sich so dar, daß sich beim späteren Nachdenken über etwas, neue Perspektiven eröffnen. Sollten Kreisgedanken bestanden haben, die sich z.B. um eine Angst drehten, sollte auch die Angst aufgelöst werden.

Der Opferdosen-Öffner

Diese Übung löst Opferdosen bzw. Ohnmachts-Strukturen gezielt auf.

Es ist eine geführte Meditation, die in die oberen Bewusstseinsebenen führt. Dort wird die beschränkende Struktur, die wie eine Dose oder Kapsel aussieht, aufgelöst.

Immer dann, wenn wir uns ohnmächtig fühlen, anderen Menschen oder äußeren Umständen ausgeliefert fühlen, ist eine solche Opferdose als Struktur in der Aura aufzufinden. Wir erkennen es auch an unserer Sprache, wenn wir sagen: "ich muß", "ich sollte", "ich kann nicht" usw.

Wenn wir uns ärgern oder genervt sind, ist auch regelmäßig eine Opferdose in der Aura vorhanden. Je mehr man von diesen Opferdosen hat, desto mehr wird das ganze Leben zur Last. Am Ende steht der Burnout. Umgekehrt ist es so, daß mit jeder aufgelösten Struktur die Energie wieder steigt. Der Ärger ist sofort verflogen, wenn die Opferdose weg ist. Es ist frappierend, wie digital das ist. Opferdose weg = Ärger weg. Ohne Wut lässt sich dann viel besser eine Strategie überlegen.

Der Unterschied, sich als Getriebener oder als Gestalter seines Lebens zu fühlen, liegt in den Opferdosen. Ein kleines Beispiel: Spüre mal, wie es sich anfühlt, wenn Du folgendes sagst: "Ich muss noch die Hemden bügeln" oder "Ich möchte noch die Hemden bügeln, damit ich heute Abend gut aussehe". Du tust das gleiche, aber es fühlt sich komplett anders an. Je mehr Deine Kraft steigt und je mehr dieser Dosen Du weg machst, desto mehr kommst Du automatisch dahin, zu sagen: "Ich mache, weil ich es so möchte!" anstelle von "ich muß". Das ist ein komplett anderes Lebensgefühl.

Angst sofort lösen

Diese Übung löst Ängste gezielt und direkt auf.

Es ist eine geführte Meditation die man auch sehr schnell auswendig kann. Es werden dabei gezielt die Ängste aufgelöst, die gerade hochgekommen sind und akut erlebt werden.

Normalerweise sind Ängste im Unterbewusstsein. D.h. die Angst-Struktur ist in der Aura vorhanden aber nicht im Tagesbewusstsein. Irgendeine Situation im Alltag regt dann die Angst an und sofort ist sie mit all den Merkmalen wie Druck auf Herz oder Brust, Kloß im Hals etc. wieder da.

Diese Übung versetzt in die Lage, diese Ängste sofort aufzulösen. Wenn man die Übung auswendig kann, dauert es nicht länger als 2-3 Minuten, die man sich irgendwo hin zurückzieht. Je achtsamer man für diese Dinge wird, desto mehr fällt einem auf, wie viele kleine Ängste oder Sorgen man vor irgendwas hat. Diese Übung ist ein großartiges Werkzeug, weil man nun all diese Ängste sofort auflösen kann, wenn man sie bemerkt.

Abhängigkeiten lösen

Diese Übung löst energetische Kabel.

Sowohl zwischen Menschen als auch zwischen Menschen und Organisationen (z.B. Arbeitgeber) liegen energetische Kabel. Man kann sie sich wie richtige Stromkabel vorstellen.

Im Idealzustand ist man aber nicht mittels Kabel, also Abhängigkeit, sonder in Form von Resonanzen miteinander verbunden. D.h. Du küsst Deinen Partner, weil sein Herz Dein Herz anregt. Normalerweise sind wir aber regelrecht gefangen in einem Netz aus Abhängigkeiten.

Die Übung trennt die Kabel. Das erste ist, daß Dir keine Energie mehr abfließt, sondern Du Deine Energie bei Dir behältst. Wenn Du Abends schlapp von der Arbeit kommst und dann die Kabel zum Arbeitgeber trennst, bist Du sofort wieder frisch. Erstaunlich, ist aber so. Die Kommunikation mit anderen, auch und gerade mit dem eigenen Partner, verläuft ebenfalls über die Kabel. Sind sie getrennt, so verläuft das Gespräch auf einmal in neue Richtungen. Das ist sehr inspirierend.

Vivacitalogie Feng Shui

Dein Wohnraum ist ein holographisches Abbild Deiner inneren Zustände.

Du kannst für Deinen Wohnraum ein Feng Shui Konzept umsetzen, welches über Resonanzen auf Deine inneren Zustände wirkt, so dass sich Beschränkungen lösen.

Wenn Du Deine inneren Zustände änderst, entsteht der Wunsch, Deinen Wohnraum umzugestalten. Das wirst Du intuitiv richtig machen: gefällt/gefällt nicht. Dies ist der Fokus vom Kraftpaket.

Wir geben Dir einen Überblick über die Zusammenhänge und erste Hinweise für die Gestaltung Deines Wohnraumes sowie für eine erste Analyse deines bisherigen Wohnraumes und Deines Elternhauses. Das öffnet die Augen dafür, welch großen Einfluss Deine Umgebung auf Deine Kraft hat.

Der Mehrwert des Kraftpaket

Die Übungen des Kraftpaket lösen direkt und nachhaltig die Ursachen von Problemen auf.

Es gibt viele Methoden, mit denen Du Deine Ziele angehen kannst. Das Kraftpaket aber ist wie ein Schlüsselbund, mit dem Du die zugefallenen Türen gezielt wieder aufschließen kannst, damit Deine Energie wieder frei fließt. Die Türen öffnen sich einfach und sanft.

Es ist ein Prozess, keine Einmal-Anwendung. Es ist etwas, das einen Unterschied in Deinem Leben machen wird. Wenn Deine Aura beschränkungsfrei strahlt, wird Krankheit oder Unzufriedenheit ein Fremdwort für Dich sein.