Chi Lebensenergie

Dieser Beitrag gehört zum Themenbereich "Mentale Entwicklung".

Transkript für Schnellleser:

Chi – Lebensenergie

Herzlich willkommen bei der Vivacitalogie.

Wir fangen jetzt etwas abstrakt an, obwohl es schon stark vereinfacht ist.

Was ist die eigentliche Lebensenergie, das Chi?

Man spricht davon, dass sie irgendwie fließen muss die Lebensenergie, damit bestimmte Dinge im Leben passieren, damit es einem gut geht, generell, dass alles schön im Fluss ist. Aber was bedeutet das eigentlich? Wo kommt das Chi her?

Schöpfungskraft

Stell dir vor, es gibt so was wie eine Energiequelle, die Schöpfungskraft, eine Art Urkraft, die jenseits unseres Universums liegt. Von da aus treffen zwei Strömungen, Raum und Zeit, aufeinander und spannen einen x-dimensionalen Raum auf und bilden eine Raumzeit, in der wir heute auch leben. Wir nehmen vier Dimensionen wahr, drei räumliche und die Zeit. Das ist unsere Wahrnehmung und unsere Realität. Also, es gibt eine Art energetische Grundkonfiguration unseres Universums, eine Art energetischer Pool und daraus kristallisiert sich dann so was wie Materie heraus. Also es gibt eine Schnittstelle zwischen energetischen Prozessen, Energie und der Materie selbst.

Atome, Quanten und Superstringtheorie

Alles ist in Bewegung. Das ist nichts anderes, als, sehr schön nachzulesen, die Superstringtheorie, wo es um eine hierarchische Betrachtung des Universums geht. Wenn du dir deine Möbel anschaust, scheinen die erst mal fest zu wirken. Was man mit bloßem Auge nicht sieht, ist, dass alles einfach aus einzelnen Atomen aufgebaut ist, die dann wiederum Moleküle bilden oder bestimmte Netzverbände. Aber, was wir schon gar nicht sehen ist, dass es einen Atomkern gibt mit Protonen und Neutronen und Elektronen, die innerhalb der Wolke dieses Atoms sich bewegen.

Differenzierter betrachtend könnte man es dann auch als orbitale …, das spielt jetzt aber alles keine Rolle. Es gibt aber gleichzeitig noch zahlreiche Ebenen, die unterhalb dieser Atome liegen. Also verschiedene Arten von Quantenebenen, bis es irgendwann so klein ist, dass es die Schnittstelle zwischen Energie und Materie bedeutet. Also wenn wir uns umschauen, unsere Möbel anschauen, ist alles nichts anderes als bewegte Energie, die durch verschiedene Hierarchieebenen für uns, weil unsere Augen etwas zu langsam sind, einen scheinbar festen Zustand darstellt. Aber Chi Lebensenergie ist noch viel, viel mehr, also noch viel, viel direkter. Für uns fühlbar, anwendbar innerhalb des Alltags.

Chi Lebensenergie spannt unser Bewusstsein auf

Aber noch mal zur großen Betrachtung. Wir haben so etwas wie ein Universum und verschiedene Subsysteme, verschiedene Galaxien, Sonnensysteme usw. Es werden also bestimmte Energiemuster aufgespannt und in das nächste System hinunter projeziert als ein Teil der übergeordneten Energiequalitäten. Irgendwann kommen wir dann an unserem Planeten an, dort steht ein gewisser Pool an Energiequalitäten zur Verfügung, und da wir Kinder dieser Erde sind, bekommen auch wir einen Teil dieser Qualitäten in unser eigenes Bewusstseinsfeld, in die Aura, eingespeist. An dieser Stelle geht für uns die direkte Lebensenergie des Chi los. Ohne diese Kraft hätten wir gar kein Bewusstsein und kein Bewusstseinsfeld. D.h. alle unsere Fähigkeiten, alle unsere körperlichen Prozesse haben als Grundlage diese Lebensenergie.

Chi – die Basis für Leben und Erleben

Und diese Lebensenergie ist die Grundlage für einfach alles: fur unsere Aura selbst, alle Chakren, d.h. die Wahrnehmungsorgane des Bewusstsein und deren Funktionen, für all unsere Bewusstseinsebenen, wie das Fühlen, das Denken als auch für alle Bewusstseinsebenen, die jenseits des Alltags liegen, wie die Intuition. Das sind alles Ebenen, die auf der Grundlage von der Lebensenergie, dem Chi, basieren. Das Bewusstsein, Gedanken, Gefühle, Intuition, die Lebensfreude, Gesundheit, genauso die Krankheit – alles hängt mit der Situation der Lebensenergie zusammen.

Auch die Lebensgestaltung, wie Partnerschaft, Familie, Freunde, Erfolg hängt mit Energieflüssen zusammen. Wenn man seine Wahrnehmung entsprechend trainiert hat, lässt sich genau betrachten, wie das funktioniert. Welchen Einfluss das Chi auf die eigene Wahrnehmung hat, auf innere Prozesse, den Körper, auf Ereignisse in meinem Leben oder auf das Zusammenspiel zwischen anderen Menschen oder mit anderen Menschen? Diese Wechselwirkungen sind nichts anderes als bestimmte Energieströme. Es lässt sich auch ganz genau betrachten, wie man Einfluss nehmen kann auf die Energieflüsse.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, klick einfach auf den Link unterhalb des Videos und dann hast du den Zugang zu verschiedenen Blogs und kurzen Videos. Darüber hinaus kannst du auch noch kostenlos an einem Online Seminar teilnehmen. Aber Chi, Chakren, Aura, die Intuition, das Unterbewusstsein, das Bewusstsein – das ist ein Areal, das sehr wichtig ist für jeden einzelnen kennenzulernen, weil da die eigenen Potenziale liegen, die man entfesseln kann und darüber sein Leben selbst gestalten kann.

Erst mal danke fürs Zuhören.

Herzliche Grüße,

Eure Vivacitalogie.